Brunnen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Neptunbrunnen auf dem Marktplatz
Georgsbrunnen auf dem Holzmarkt

In Tübingen gibt es 82 städtische Brunnen und weitere in Privatbesitz:


Innenstadt / Universität[Bearbeiten]

Südstadt / Derendingen[Bearbeiten]

Lustnau / Pfrondorf[Bearbeiten]

Stein-Trogbrunnen (1866) in Lustnau, Dorfstraße 63

Nordstadt[Bearbeiten]

Blumen-Brünnele am Breiten Weg

Weitere Ortsteile[Bearbeiten]

  • Pumpbrunnen bei der Aegidius-Kirche in Hirschau
  • Dorfbrunnen in Hagelloch, großer Trog mit Wappen zum Ortsjubiläum 1106-2006, auf dem Wasserspeier zwei kleine Wildschwein-Figuren aus Bronze (Hagellocher Wappentier)
  • "Bruderbrunnen" beim ehemaligen "Bruderhaus" am oberen Himbach zwischen Hagelloch und Hohenentringen
  • "Diebbrunnen" westlich von Hagelloch
  • Brunnen am Bühler Rathausplatz
  • Narrenbrunnen in Bühl, aus rotem Sandstein von Werner Krauß (2016), Kingersheimer Straße/Spitzbergweg, Tagblatt 9.2.2016
  • Rohr- oder Röhrlesbrunnen in Kilchberg beim Rathaus (1876), eine unterirdische Leitung versorgt von dort den Schlossteich mit Wasser
  • Bebenhausen, drei Brunnen im Kloster-Hof: im Kreuzgang, vor dem Abtshaus (neugotisch), alter Ziehbrunnen aus dem Mittelalter (völlig efeubewachsen), im Ort: ein Steinbrunnen

bitte ergänzen


Fotos (Beispiele)[Bearbeiten]

siehe Brunnen - Fotogalerie

Sonstiges[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]