1948

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Was geschah 1948 (mit Bedeutung für Tübingen)?

Tübinger Motorsport-Schau, 23. Oktober bis 1. November 1948
  • Die Stadtwerke Tübingen bezogen erstmals Ferngas aus Reutlingen.
  • Auf Initiative der französischen Militärregierung wurde des Leibniz Kolleg gegründet.
  • Herbert Rösler begegnete beim Tanz auf einem kleinen Dorf in der Nähe von Bad Mergentheim seiner späteren Ehefrau Ischabell Nadler, einer hübschen jungen Dame, die aus dem Sudetengau vertrieben worden war.
  • 11. Juli Der evangelische Theologe Gerhard Kittel starb mit 59 Jahren in Tübingen.
  • Die Staatsregierung von Württemberg-Hohenzollern forderte die Gründung eines Rundfunk-Landesstudios in Tübingen.
  • Theodor Haering wurde zwar durch die Universitätsspruchkammer als „Mitläufer“ eingestuft, aber bereits 1951 wieder rehabilitiert.
  • Prinz Asfa-Wossen Asserate wurde 1948 im äthiopischen Addis Abeba geboren.
  • Der 1867 in Hechingen geborene Simon Hayum verstarb in den USA.
  • 23. Oktober bis 1. November: Tübinger Motorsport-Schau.

Weitere Bilder[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]


1947 - 1948 - 1949