Schnarrenbergstraße

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schnarrenbergstraße
Die Karte wird geladen …
VorfahrtsstraßeErschließungswegAnliegerstraße
OberflächeAsphalt
Höchstgeschwindigkeit50 km/h
Einbahnstraßeja, nein
Beleuchtetja
Bürgersteigeinseitig
Cache leeren


Die Schnarrenbergstraße führt von der Herrenberger Straße über den Schnarrenberg auf die Morgenstelle. Sie ist die Zufahrt zu den Gebäuden des Universitätsklinikums Chirurgie, Radiologie, Orthopädie, Neurologie, Anästhesiologie und Kinderklinik sowie der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik. Bei der Einmündung der Ebenhalde geht sie in den Nordring über. Sie ist die Haupterschließungsstraße der nordwestlichen Stadtteile und wurde als solche Ende der 1970er Jahre weitgehend als vierspurige Schnellstraße ausgebaut.

Öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Die Kliniken und Universitätsinstitute in der Schnarrenbergstraße werden von den Buslinien 13, 14, 15, 17, 18, 19 und 36 angefahren. Außerdem halten dort die Nachtbuslinien N93 und N94.

Vorgeschlagene Streckenführung der Regionalstadtbahn[Bearbeiten]

Es wurde vorgeschlagen, auf den beiden nordöstlichen Spuren Straßenbahngleise für die geplante Regionalstadtbahn zu verlegen und den Autoverkehr auf die beiden südwestlichen Spuren zu beschränken.