Stocherkahnrennen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rennszene aus dem Jahr 2004

Einmal im Jahr findet das große Stocherkahnrennen auf dem Neckar statt.

Ausgerichtet von den Verlierern im letzten Jahr, versuchen die Mannschaften, die aus Verbindungen, anderen studentischen Gruppen und sonstigen Stocherkahn-Besatzungen bestehen, ihre Kähne möglichst rasch um die Neckarinsel und durch das Nadelöhr zwischen Neckarbrücke und Platanenallee zu navigieren bzw. zu beschleunigen. Am Nadelöhr ist immer am meisten Zuschauerandrang, hier fallen viele Stocherer ins Wasser. Dabei heißt die Devise: "Die Stange bleibt am Mann".

Der Sieger gewinnt ein Fass Bier und richtet die Siegerfeier am Abend aus. Dem Verlierer bzw. dem letzten und den ausgeschiedenen Kähnen winkt eine Runde Lebertran-Trinken. Die Mannschaft mit den besten Kostümen, die vor dem Rennen auf der Kostümparade präsentiert werden, erhält ein Spanferkel. Das Stocherkahnrennen startete 1956 mit wenigen Kähnen. Heute lockt es Tausende von Schaulustigen an.

Termin

Das Rennen findet am Fronleichnams-Donnerstag statt. Am 23. Juni 2011 gingen 56 Mannschaften an den Start. Die Siegerehrung fand in diesem Jahr nicht, wie sonst üblich, auf der westlichen Spitze der Neckarinsel statt, sondern bei der gegenüberliegenden Alten Straßburger Burschenschaft Germania, die als Verlierer des Vorjahres das diesjährige Rennen organisierte.


Videos

Sieger im Kostümwettbewerb 2011
Kahn Grüne Hölle 2011

Vom Rennen 2011 - mit Zeitraffer & Musik unterlegt:

Vom Rennen 2009 hier ein Video von der Engstelle:

Sieger und Kostümpreisträger

  • 1956: Tübinger Lichtenstein
  • 1957: ?
  • 1958: ?
  • 1959: ?
  • 1960: ?
  • 1961: ATV Arminia
  • 1962: Verbindung Normannia
  • 1963: Verbindung Normannia
  • 1964: Verbindung Normannia
  • 1965: Verbindung Normannia
  • 1966: ?
  • 1967: Verbindung Normannia
  • 1968: ATV Arminia; Kostümpreis: Landsmannschaft Schottland
  • 1969: ATV Arminia; Kostümpreis: Landsmannschaft Schottland
  • 1970: Verbindung Normannia; Kostümpreis: Landsmannschaft Schottland
  • 1971: K.St.V. Rechberg
  • 1972: Verbindung Normannia
  • 1973: Verbindung Normannia
  • 1974: ?
  • 1975: ?
  • 1976: Verbindung Normannia; Kostümpreis: Königsgesellschaft Roigel
  • 1977: K.St.V. Alamannia
  • 1978: K.St.V. Alamannia
  • 1979: Verbindung Ulmia [1]
  • 1980: ?
  • 1981: Verbindung Normannia'
  • 1982: AMV Stochdorphia; Kostümpreis: AMV Stochdorphia
  • 1983: ?
  • 1984: Alte Straßburger Burschenschaft Germania zu Tübingen
  • 1985: Burschenschaft Derendingia Tübingen
  • 1986: Verbindung Igel[2]
  • 1987: Verbindung Igel
  • 1988: AMV Stochdorphia
  • 1989: Verbindung Igel zusammen mit den Brutos[3]
  • 1990: ?
  • 1991: Kahn "Pegasus"?
  • 1992: ?
  • 1993: ?
  • 1994: ?
  • 1995: ?
  • 1996: ?
  • 1997: "Spleinix"
  • 1998: Stocherkahnverein Tübingen (Kahn „Brutus")
  • 1999: "Sleipnir"; Kostümpreis: Königsgesellschaft Roigel
  • 2000: Stocherkahnverein Tübingen (Kahn „Brutus“); Kostümpreis: Königsgesellschaft Roigel
  • 2001: Akademische Verbindung Cheruskia; Kostümpreis: Königsgesellschaft Roigel
  • 2002: Evangelisches Stift Tübingen; Kostümpreis: Verbindung Normannia
  • 2003: Fachschaft Sport (Studentenrennen) & Stocherkahnverein (Kahn „Brutus“) (offenes Rennen); Kostümpreise: Akademische Gesellschaft Stuttgardia (Studentenrennen) & Leibniz Kolleg (offenes Rennen)
  • 2004: Verbindung Normannia; Kostümpreis: Akademischer Skiclub Tübingen - ASCT
  • 2005: Stocherkahnverein Tübingen (Kahn „Brutus“); Kostümpreis: Königsgesellschaft Roigel (Papst mit Schweizer Garde)
  • 2006: Privater Professorenkahn um den Stocherer Claus Hipp; Kostümpreis: Fachschaft Geologie (Kahn „Fliegender Holländer“)
  • 2007: Tübinger Stocherkahnverein; Kostümpreis: Akademische Gesellschaft Stuttgardia
  • 2008: Carusos Sänger; Kostümpreis: Fachschaft GEO 2
  • 2009: "Zahnstocher"; Kostümpreis: Geowissenschaften für Ölbohrturm-Verkleidung, Verlierer: DSVT (Quelle: Tagblatt, Ohrenzeugen)
  • 2010: Team Octopus; Kostümpreis: Fachschaft Geowissenschaften 2; Verlierer: Alte Straßburger Burschenschaft Germania
  • 2011: Shir-Kahn (Fachschaft der Sportwissenschaftler); Kostümpreis: Fachschaft GEO 1 für "Dampfschiff"; Verlierer: Akademische Verbindung Guestfalia

Quelle, wenn nicht anders angegeben: de.wikipedia.org/w/index.php?title=Stocherkahnrennen

Video von 2008

von Tü.TV


Die Rennstrecke

Internet

  • "Tübinger Blätter", Bürger- und Verkehrsverein Tübingen e.V., 1979, Seite 121
  • "Tübinger Blätter", Bürger- und Verkehrsverein Tübingen e.V., 1986, Seite 99
  • "Tübinger Blätter", Bürger- und Verkehrsverein Tübingen e.V., 1989, Seite 117