1992

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was geschah 1992 (mit Bedeutung für Tübingen)?

Helmut Roscher (* 24. November 1917 in Döbeln; † 20. August 1992 in Tübingen)
  • 18. Januar: Den von der Stadt ausgeschriebenen Ideenwettbewerb zur Gestaltung des Französischen Viertels in der Südstadt gewinnt eine Stuttgarter Studentengruppe.[1]
  • 20. August: Helmut RoscherWP (* 24. November 1917 in Döbeln), der als SS-Oberscharführer zweiter Rapportführer im KZ Buchenwald gewesen war und nach Verbüßung einer Haftstrafe Mitte der 1950er Jahre aus dem Kriegsverbrechergefängnis Landsberg entlassen wurde, stirbt in Tübingen.
  • Nach dem Abriss 1971 eröffnet das neu erbaute Neckarmüller unter Erhalt und Einbezug des großen Gartens. 2011 wurde dann erweitert.


Quellen[Bearbeiten]

  1. Tübinger Stadtchronik von 1992


1991 - 1992 - 1993