Mühlbachäcker

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche



Mühlbachäcker
Die Karte wird geladen …
Luftaufnahme des Behördenzentrums Mühlbachäcker von Süden
Luftaufnahme des Gebiets von Osten, im Vordergrund auch Fa. Walter AG
Sparkassen Carré links und Landratsamt rechts. Dazwischen hinten das Regierungspräsidium. Blick von der Fußgängerbrücke

Die Mühlbachäcker sind ein überwiegend ehemaliges Acker- und Wiesengelände, auf dem sich heute hauptsächlich das Behördenzentrum Mühlbachäcker befindet. Das Gebiet liegt am Nordwestrand des Stadtteils Derendingen im Bereich der Wilhelm-Keil-Straße, Mühlbachäckerstraße und Konrad-Adenauer-Straße. Ein Teil im Südwesten des Areals wird noch landwirtschaftlich genutzt.

Auf der "Sonderbaufläche" in Landesbesitz[1] wurden seit den 1970er Jahren bis ins erste Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts nach und nach Neubauten von Ämtern, Behörden und Instituten angesiedelt. Im Süden entstanden die Studentenwohnheime Mühlbachäcker. Östlich der Konrad-Adenauer-Straße bis zur Derendinger Straße schließen sich ein gemischtes Gewerbe-, Dienstleistungs- und Wohngebiet sowie Brachflächen an.

Zwischen den Verwaltungsbauten sind große Wiesenflächen frei, die eine offene, von Fußwegen durchzogene Grünzone darstellen. Durch diese fließt der Mühlbach, der mit seinen natürlichen Windungen, älteren Baumbeständen und anderem Randbewuchs eine kleine Auenlandschaft bildet. Die Landwirtschaftsfläche südlich des Landratsamts ist bislang noch nicht für eine weitere Bebauung vorgesehen. Anfang 2015 wurde auf einem Teil dieser Fläche eine provisorische Containersiedlung für Flüchtlinge errichtet.

Eine Fußgängerbrücke überquert beim Landratsamt die Bahngleise, jedoch nicht die Europastraße (B 28a). Schon mehrmals wurde eine Verlängerung der Brücke über die Straße zum Oberen Wöhrd gefordert.

Das Wiesengelände zwischen Sparkassencarré und Landratsamt wurde am 21. Juni 2015 erstmalig als Veranstaltungsort für ein Open-Air-Konzert von Bob Dylan genutzt. Am 26. 6. folgte Dieter Thomas Kuhn.

Behörden und Weiteres[Bearbeiten]

  • Landratsamt Landkreis Tübingen, Wilhelm-Keil-Straße 50 (erbaut 2006)
  • Regierungspräsidium Tübingen, Konrad-Adenauer-Straße 20 (erbaut 1990)
  • Landespolizeidirektion Tübingen, Konrad-Adenauer-Straße 30
  • Polizeidirektion Tübingen, Konrad-Adenauer-Straße 42
  • Agentur für Arbeit, Konrad-Adenauer-Straße
  • Kreissparkasse Tübingen, Hauptverwaltung "Sparkassen Carré", Mühlbachäckerstraße 2 (erb. 2006)
  • Behördenparkhaus und -platz, Mühlbachäckerstraße

ECO-City[Bearbeiten]

Zusammen mit den Gebieten Mühlenviertel und Saiben bildete der (bis zur Derendinger Straße erweiterte) Bereich der Mühlbachäcker das "Projektgebiet Derendingen", das 2002-04 Teil des EU-Forschungsprojektes "ECO-City" war. Im Rahmen dessen wurden Konzepte für nachhaltige Modellsiedlungen entwickelt, die in die Planungen der Stadt einfließen sollen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Flächennutzungsplan der Stadt Tübingen, Technisches Rathaus
  2. Tübinger Stadtchronik von 1983
  3. Projektbericht ECO-City auf www.tuebingen.de