ZDV

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das ZDV (Zentrum für Datenverarbeitung) und somit das Rechenzentrum der Universität befindet sich in der hinteren Wilhelmstraße - Haupteingang Wächterstraße 76 - neben dem Institut für Sportwissenschaft.

Dienstleistungen[Bearbeiten]

Diese Einrichtung versorgt Studierende und die Uni mit einer IT-Infrastruktur und mit IT-Dienstleistungen. Unter anderem gehören hierzu Uni-Email-Adressen, Wlan-Zugang in Unigebäuden, EDV-Kurse, der HelpDesk im ZDV selber und in der Unibibliothek.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 26. Mai 1959 beschloss der Kleine Senat die Einrichtung eines Rechenzentrums, das zunächst an die mathematischen Fakultät angebunden war. Somit ist es eines der ältesten Universitätsrechenzentren. Erster Leiter des ZDVs wurde 1960 Prof. Dr. Karl Zeller auf der Professur "Mathematik der Hochleistungsrechenanlagen". Im selben Jahr lieh der Bund der Universität das Modell 2002 von Siemens aus.

Standorte[Bearbeiten]

Das ZDV hatte bereits viele Standorte:

Direktoren[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]