Liebe Besucherin, lieber Besucher,

TÜpedia protestiert heute gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform. Dieses neue EU-Gesetz soll am 27. März vom Parlament der Europäischen Union verabschiedet werden.

Die geplante Reform könnte dazu führen, dass das TÜpedia erheblich eingeschränkt wird. Selbst kleine Internetplattformen wie TÜpedia müssten Urheberrechtsverletzungen ihrer Userinnen und User präventiv unterbinden (Artikel 13 des geplanten Gesetzes), was in der Praxis nur mittels aufwendiger, sicherlich mit Kosten verbundenen, fehler- und missbrauchsanfälligen Upload-Filter umsetzbar wäre. Zudem müssten wir für kurze Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um ein neu einzuführendes Verleger-Recht einzuhalten (Artikel 11). Dadurch wären kurze Zitate (ohnehin immer mit Quellenangabe) hier nicht mehr in Artikeln möglich.

Wir sind gegen eine zwangsweise Zensur schon beim Hochladen. Das Bewusstsein über Urheberrechte sollte den Nutzern vermittelt werden und nicht per angeordneter und aufwendiger Technik mit nicht mehr zu kontrollierenden Filterkriterien.


Der Verein zur Förderung Freien Wissens in der Region Reutlingen-Tübingen e.V.

Wächterstraße

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Wächterstraße
Die Karte wird geladen …
Anliegerstraße
OberflächeAsphalt
Höchstgeschwindigkeit30 km/h
Einbahnstraßenein
Beleuchtetja


Hausnummer 36: Das Rudolf-Steiner-Haus

Die Wächterstraße ist eine Parallelstraße der Wilhelmstraße, die vom Parkplatz neben dem Lothar-Meyer-Bau bis zum ZDV verläuft. Erreichbar ist sie mit dem Auto über die Weizsäckerstraße und Köstlinstraße.

Bekannte Gebäude in dieser Straße sind das Rudolf-Steiner-Haus (Hausnummer 36) des Ludwig-Uhland-Zweigs Tübingen der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland e.V. [1] und das Zentrum für Datenverarbeitung (Uni-Rechenzentrum) mit seinem Haupteingang Hausnummer 76.

Die nächstgelegenen Bushaltestellen sind beim Lothar-Meyer-Bau und Pauline-Krone-Heim mit den Buslinien 1,2,7 und 21. Beim Lothar-Meyer-Bau fährt auch Buslinie 6 Richtung WHO.

Die Straße ist benannt nach dem Juristen Karl Georg Wächter (1797-1880), 1819 Professor der Rechte, 1829 Vizekanzler, 1835-40 Kanzler und Professor bis 1851, zuletzt Professor in Leipzig.


So sieht's der Vogel[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …