Hauffstraße

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
HauffstraßeGeo-Cache leeren
Die Karte wird geladen …
AnliegerstraßeErschließungsweg
OberflächeAsphalt
Höchstgeschwindigkeit30 km/h
Einbahnstraßeja
Beleuchtetja
Cache leeren


Die Hauffstraße liegt auf dem Österberg und ist eine Einbahnstraße bergabwärts.

Sie ist nach dem Dichter Wilhelm Hauff (1802-1827) benannt, der in Tübingen zur Schule ging und studierte. An ihn erinnert eine Gedenktafel an der Haaggasse 15.

Der östliche Arm der Straße hieß früher Lenaustraße. Seit der Eingemeindung von Hirschau 1971 behielt nur die dortige Lenaustraße diesen Namen.

Blick in die Straße

Ansicht aus www.mapillary.com


Karte/Luftbild[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …


Stimmen zur Straße[Bearbeiten]

Quelle: www.kinderstrasse.com (nicht mehr in der Form online)

Theresa, 3. Klasse: Die Straße, in der ich wohne, heißt Hauffstraße. Sie liegt unterhalb der Stauffenbergstraße. Die Hauffstraße liegt auf dem Österberg in Tübingen. Die Stadt ist zu Fuß leicht erreichbar. Die Bedeutung der Straße: Wilhelm Hauff war ein guter Dichter. In der Hauffstraße haben alle einen Garten. Man hat auch eine gute Aussicht auf die Stadt. Die Straße hat um die 30 Hausnummern. In der Hauffstraße wohnen viele Kinder. Die Mitbewohner der Hauffstraße: Berglunds, Starps, Wilds, Nills, Rorbachers, Dipons, Heffingers und noch mehr. Die Nachbarn sind mir vertraut. Ich wohne dort gerne, weil man gut spielen kann, mit vielen Kindern. Das Hauffstraßenfest gibt es nur hier. Das gibt es, dass die Nachbarn sich mal unterhalten können. Die Straße ist klein und krumm.


Vincent, 1. Klasse: Ich wohne in der Hauffstraße. Früher gab es einen Dichter, der Wilhelm Hauff hieß, und nach ihm ist die Straße benannt. Die Hauffstraße ist ein bisschen länger als die Münzgasse. Da ist eine Gabelung, und dann ist sie eine Sackgasse. Dort können Kinder spielen. Vorne ist sie eine Einbahnstraße, und da fahren viele Autos vorbei. Leider haben wir keinen richtigen Garten. Der Garten hinter unserem Haus ist schräg, und deshalb kann man dort nicht Fußball spielen. Ich kenne Theresa, Basti, Leonie, Felix, Franziska und Lotta, die alle dort wohnen. Ich würde die Hauffstraße gerne in "Georgstraße" umbenennen, weil mein Onkel Georg gestorben ist.