Akazienallee

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Akazienallee war eine 1819 gepflanzte Allee aus Akazienbäumen auf dem Mittleren Wöhrd. Ihr Verlauf entsprach etwa der heutigen Uhlandstraße zwischen Uhland-Denkmal und Alleenbrücke, im Westen leicht nördlich versetzt. Zur gleichen Zeit wurden ebenso die Kastanienallee (und wohl auch Weidenallee?) und etwas später die Platanenallee angelegt.

Als im Zuge der Neckarregulierung das gesamte Gebiet umgestaltet wurde, u.a. mit Schaffung des Anlagensees und Bau der Uhland- und Kepler-Schule 1901/10, wurden die Bäume 1908 zur Verbreiterung der Straße fast gänzlich beseitigt.

Von diesen vier alten Alleen ist heute nur die Platanenallee erhalten. - Darüber hinaus gibt es noch die Alte Lindenallee auf dem Oberen Wöhrd.


Lage[Bearbeiten]

Rot = Verlauf der ehemaligen Akazienallee