Uhlandstraße

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teilansicht der Uhlandstraße aus der Luft. Der Anlagensee im Vordergrund. Links vorne das Kepler-Gymnasium. Der große Altbau halb rechts am See ist das Uhland-Gymnasium. Die Altstadt mit dem Schloss Hohentübingen im Hintergrund.

Die Uhlandstraße verläuft parallel zum Neckar. Sie führt von der Neckarbrücke am Tagblatt-Eck, am Uhland-Denkmal und Anlagensee vorbei bis zum Wildermuth-Gymnasium. Sie ist benannt nach dem in Tübingen geborenen Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker Ludwig Uhland.

Der älteste Teil der Straße, von der jetzigen Karlstraße bis zum Platz, auf dem später das Uhland-Denkmal erbaut wurde, entstand am Anfang des 19. Jahrhundert. Damals bildete die Straße eine Einheit mit der Wöhrdstraße und wurde so genannt. Erst ca. 1870 wurde die obere Wöhrdstraße in Uhlandstraße umbenannt.

Hausnummern[Bearbeiten]

Weitere Bilder[Bearbeiten]




Karte[Bearbeiten]

<slippymap lat="48.51720" lon="9.053300" z="16" w="500" h="200" format="png" layer="mapnik"/>