Uhland-Gymnasium

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Uhland-Gymnasium in der Uhlandstraße 24 befindet sich in einem am 16. September 1901 eingeweihten Gebäude[1] zwischen Anlagensee und dem Neckarkanal in unmittelbarer Nähe des Kepler-Gymnasiums.

Das Uhland-Gymnasium aus der Luft. Im Vordergrund der Anlagensee
Gesamtansicht mit altem und neuem Bau (2016)
Blick vom Anlagensee bei dessen Ausbaggerung um 1908 auf das Uhland-Gymnasium


Mit etwa 720 Schülern ist es das kleinste der drei Innenstadtgymnasien.

Es ist ein altsprachliches Gymnasium. Das heißt, dass Latein ab der fünften Klasse für alle verpflichtend ist. Die Lateinschule wurde nach dem berühmten Dichter Ludwig Uhland benannt, da Uhland Schüler an dieser Schule war.


Schulleiterin ist OStD'in Ute Leube-Dürr

Geschichte[Bearbeiten]

Die Schule wurde um 1300 als mittelalterliche Lateinschule gegründet. Sie ist daher eine der ältesten Schulen Deutschlands. Das historische Schulgebäude lag auf dem Schulberg in der Altstadt. 1818 wurde die Schule zum Lyzeum für Lehramtskandidaten und 1855 zum ersten Gymnasium der Stadt. 1861 wurde das Gymnasium in die Wilhelmstraße verlegt (ins Vorgängergebäude des Schimpfhauses). 1901 zog es schließlich in einen Neubau am jetzigen Standort um. [2]


Adresse[Bearbeiten]

Uhland-Gymnasium
Uhlandstraße 24
72072 Tübingen
Tel.: 07071. 204-1550
Fax.: 07071. 204-1525


Besonderheiten[Bearbeiten]

Das Hauptgebäude von Südwesten
Blick über den Anlagensee zum Gymnasium
Blick von der Platanenallee auf die Rückseite des Uhland-Gymnasiums (2011)
Abiturum 1906: Die Abiturienten "entschweben" dem Uhlandgymnasium in Richtung Neue Aula, also zum Studium

Zum Uhland-Gymnasium gehören ein Pavillon, außerdem die Casa Nova (lateinisch für "neues Haus"), die im Zuge von geplanten Umbauarbeiten jedoch in einigen Jahren abgerissen werden sollen. Seit zwei Jahren gibt es einen Hochbegabten-Zug. Jährlich können sich 80-90 Schüler am Uhland-Gymnasium anmelden. Seit 2008 ist das UG eine Ganztages-Schule (freiwillig). Am Uhland-Gymnasium gibt es viele Angebote der Ganztagesbetreuung, wie z.B.:

  • 2 Chöre
  • 2 Orchester
  • Ohrenspitzer-AG
  • Kanu-AG
  • Basketball-AG
  • Fußball-AG (auch eine speziell für Mädchen)
  • Umwelt-AG
  • und noch viele andere AGs

Ein Teil des Anlagensees kann auch noch als Pausenhof benutzt werden. Da ein kleines Stück der Uhlandstraße auch Teil des Pausenhofes ist, dürfen hier Autos nur sehr langsam fahren. Der Pausenhof kann für Ballspiele oder andere Spiele benutzt werden. Für die Mittagspause steht für alle Schüler eine Mensa zur Verfügung. Es können auch Schüler anderer Schulen (Kepi/WG) diese Mensa besuchen.


UG Projekte[Bearbeiten]

Am Uhland-Gymnasium gibt es Arbeitsgruppen, deren Aktivitäten teilweise über die genereller AGs an Tübinger Schulen hinausgehen und somit vorbildlichen Charakter haben. Neben der Zoologie-AG und einer Umwelt-AG, die sich für die Erstellung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Schuldach engagiert, ist auch das Projekt Greenbooks mit dem Zweck der CO2-neutralen Auslieferung von Buchbestellungen einer Tübinger Buchhandlung im Stadtgebiet ein AG-Angebot.


Umfrage an Schüler des Uhland-Gymnasiums[Bearbeiten]

  • Ich bin total froh mit meiner Entscheidung ans UG zu gehen, denn es gibt gute Lehrer, eine tolle Rektorin und auch gute Mitschüler!!! (Klasse 5)
  • Ich finde es sehr gut, dass ich mich am UG angemeldet habe, weil es einen guten Pausenhof gibt und weil es eine nicht so große Schule ist. (Kl. 5)
  • Ich finde das UG SUUUUUPER, weil es eine tolle Schule ist und weil es eine eigene Statue hat. (Kl. 7)
  • Ich bin mit dem UG zufrieden, da die Schule sehr übersichtlich ist. (Kl. 7)
  • TOLLE LEHRER und SCHÖNE UMGEBUNG!!!!!!!! (Kl.8)
  • Es gibt einen schönen Pausenhof mit Kletterwand. (Kl. 8)
  • Gute Lehrer "DAS UG IST EINE SCHULE MIT STIL!!!!!!!!!!!" (KL. 12)
  • Nette Mitschüler, tolle Klassengemeinschaften und sympatische Lehrer! (Kl. 12)
  • Tolle Lehrer mit Humor und einen ganz arg tollen Chemie-Lehrer!!!!!!!!!! (Kl. 13)
  • Die Studienfahrten, die noch nicht abgeschafft wurden, sind echt super. (Kl. 13)


Umfrage an Lehrer des Uhland-Gymnasiums[Bearbeiten]

  • Ich finde das UG gut, weil man einen guten Blick auf den Anlagensee und auf den Neckar hat und weil das UG einen Neubau bekommt!
  • Ich finde das UG gut, weil es eine hübsche, alte Schule ist und weil die Schüler so nett und hilfsbereit sind.
  • Ich finde die Schüler unheimlich nett, ich bin froh, dass wir hoffentlich bald einen schönen Neubau bekommen und ich empfinde das Kollegium als unglaublich nett. ICH LIEBE DAS UG!!! (Stellvertretender Schulleiter)


Das UG von oben[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …


Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Jürgen Sydow: "Bilder zur Geschichte der Stadt Tübingen", H. Laupp'sche Buchhandlung, 1980, Seite 175
  2. de.wikipedia.org/wiki/Uhland-Gymnasium_(Tübingen)