Handwerkerpark

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Handwerkerpark ist ein Industrie- und Gewerbegebiet in der Weststadt, in der er 1997 auf dem früheren Zankergelände gegründet wurde. Dies befindet sich südlich der Herrenberger Straße zwischen dem Weilerbach auf westlicher Seite, der Ammer auf südlicher Seite und dem kürzen Teil der Sindelfinger Straße auf östlicher Seite.

Angesiedelt haben sich hier Bäckerei Gehr, Brillinger, Friedrich Schmid, die Innungskrankenkasse, Kürner Elektro, Rilling & Partner und die Tauchschule Aquamarin.[1] Darüber hinaus sind hier Baby Maxx, die Agentur für Klimaschutz, die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Tübingen, Reiner Walddörfer, der Holzfachmarkt West und Gärtnerei Sinner (seit 2009[2]) zu finden.[3]

Der Handwerkerpark ist " ökologisch orientiert" und geprägt von begrünten Dachflächen und Niedrigenergiebauweise.[4]

Alle drei Jahre findet ein Tag der offenen Tür statt.[5]

Anfahrt[Bearbeiten]

Mit dem TüBus erreicht man den Handwerkerpark mit dem Bus 8 beim Hasenbühl, Bus 14 zur Aischbachstraße oder Köllestraße und den Bussen 11 und 12 sowie der Ammertalbahn am Westbahnhof.

Karte/Satellitenbild[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.tuebingen.com/handwerkerpark/
  2. http://www.repage6.de/member/handwerkerpark/historie.html
  3. http://www.repage6.de/member/handwerkerpark/firmen.html
  4. http://www.repage6.de/member/handwerkerpark/historie.html
  5. http://www.repage6.de/member/handwerkerpark/historie.html