Wienergäßle

Aus TUEpedia
(Weitergeleitet von Wienergässle)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Wienergäßle
Die Karte wird geladen …
Fußweg
OberflächeGlattes Kopfsteinpflaster
Fahrräderverboten


Wienergäßle, 2014
Burgsteige, Faules Eck um ca. 1900. Fotograf: Paul Sinner (1838–1925)

Das Wienergäßle verbindet den Marktplatz mit dem im Volksmund "Faules Eck" genannten kleinen Platz oberhalb des Ev. Stifts, in dem auch Neckarhalde, Burgsteige, Kronenstraße, Münzgasse und Klosterberg zusammentreffen.


Ein besonders malerisches Fotomotiv ist der Blick zur Burgsteige und zum Wienergäßle mit dem dazwischen stehenden sehr schmalen Spitzgiebelhaus und der im Hintergrund partiell sichtbaren Rathaus-Front.


Name[Bearbeiten]

Die Gasse ist benannt nach einem Anwohner namens Weener, der im späten Mittelalter dort gewohnt hat.[1]


Hier ist[Bearbeiten]


Der Blick von oben[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …


Quellen[Bearbeiten]

  1. Tübinger Adressbücher 1934, 2009