Marienburger Straße

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Marienburger StraßeGeo-Cache leeren
Die Karte wird geladen …
Anliegerstraße
OberflächeAsphalt
Höchstgeschwindigkeit30 km/h
Einbahnstraßeja
Beleuchtetja
Bürgersteigbeidseitig, einseitig
Cache leeren


Blick von der Eisenhutstraße aus nach Norden zeigt die ganze östliche Straßenseite

Straße in der Südstadt. Diese Straße bildete früher die westliche Grenze der Hindenburgkaserne. Heute markiert sie die westliche Begrenzung des Französischen Viertels.


Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Marienburger Straße verläuft zwischen der Eisenhutstraße im Süden bis zur Querspange von der B 27 auf die B 28 in Fahrtrichtung Reutlingen. Die Aixer Straße sowie die Französische Allee sind ihre Querstraßen, die beide in östliche Richtung abgehen.


Verkehrsanbindung - Busse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen der Eisenhutstraße und der Aixer Straße fahren die Buslinien 1, 4 und 13 ein kurzes Stückchen auf dieser Straße.

Was ist hier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gab hier mal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße wurde nach der Stadt Marienburg [2] (polnisch "Malbork") benannt. Sie ist eine für ihre Ordensburg bekannte Kreisstadt im Norden Polens, südlich von Danzig.