Mensa Wilhelmstraße

Aus TUEpedia
Version vom 27. April 2019, 15:29 Uhr von Dktue (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche


Mensa Wilhelmstraße
Mensa in Tübingen (3498242769).jpg
AdresseWilhelmstraße 13-15
72074 Tübingen
Die Karte wird geladen …
Front zur Wilhelmstraße

Die Mensa Wilhelmstraße ist eine Mensa mit Cafeteria für Studenten der Uni des Studentenwerks Tübingen-Hohenheim. Sie liegt in der Wilhelmstraße 15 im Uni-Campus, gegenüber der Uni-Bibliothek.

Unter der Mensa befindet sich die Kneipe Bierkeller, die als selbstverwalteter Betrieb seit über 20 Jahren von einem Kollektiv in den vom Studentenwerk A.d.ö.R. gepachteten Räumen geführt wird.


Geschichte[Bearbeiten]

Der Bau wurde 1966 für etwa 10,3 Millionen Mark vom Architekten Paul Baumgarten errichtet. 1991 wurde das Gebäude für ca. 2,2 Millionen Mark saniert, u.a. wurden alte Einfachfenster durch neue Doppelfenster ersetzt.

Im Zuge der Uni-Campus-Neugestaltung wurde über den Abriss des denkmalgeschützten Gebäudes diskutiert. Als Alternative könnte ein Teil des geplanten Uni-Museums oder ein Konzertsaal dort unterkommen.[1] Nach Uni-Plänen sollte eine neue Mensa zwischen Hölderlin- und Nauklerstraße (neben der Alten Physik) gebaut werden. Deren Finanzierung war bereits genehmigt. Das bisherige Mensagebäude sollte erhalten werden, wobei aber die künftige Nutzung, z.B. durch die Juristische Fakultät, noch offen war. Die Bürgerinitiative Wilhelmvorstadt/Univiertel setzte sich weiterhin für einen Umbau zur Weiternutzung als Mensa ein. Gegen Ende 2015 fiel dann die Entscheidung, dass der bisherige Bau Mensa bleiben und saniert und deren Betriebsteile neugebaut werden sollen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schwäbisches Tagblatt vom 11. Februar 2009
  2. Entscheidung für Teilneubau und Sanierung der Mensa Wilhelmstraße in Tübingen, baden-wuerttemberg.de/ Pressemiteilung 17. Dezember 2015