Landtagswahl 2016

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Landtagswahl 2016 fand am 13. März 2016 statt. Für das Direktmandat im Tübinger Wahlkreis Nr. 62 (Ammerbuch; Bodelshausen; Dettenhausen; Hirrlingen; Mössingen; Neustetten; Ofterdingen; Rottenburg am Neckar; Starzach; Tübingen) kandidierten u.a.Daniel Lede Abal (Bündnis 90/ Die Grünen Tübingen), Klaus Tappeser (CDU), Dorothea Kliche-Behnke (SPD), Bernhard Strasdeit (Die Linke) und Dietmar Schöning (FDP).


Das vorläufige Ergebnis für den Wahlkreis und die Stadt Tübingen [1][2]:

Partei Wahlkreis Tübingen Stadt Tübingen
GRÜNE 37,7% 45,1%
CDU 23,8% 16,8%
SPD 12,6% 14,3%
AfD 10,3% 6,2%
FDP 6,5% 6,5%
DIE LINKE 5,3% 7,7%


Wahlberechtigte: 134.421
Wähler: 100.803 = Wahlbeteiligung: 75,0%

Somit errang Daniel Lede Abal das Direktmandat. Die anderen Bewerber schafften nicht den Einzug in den Landtag.


Quellen[Bearbeiten]