Liebe Besucherin, lieber Besucher,

TÜpedia protestiert heute gegen Teile der geplanten EU-Urheberrechtsreform. Dieses neue EU-Gesetz soll am 27. März vom Parlament der Europäischen Union verabschiedet werden.

Die geplante Reform könnte dazu führen, dass das TÜpedia erheblich eingeschränkt wird. Selbst kleine Internetplattformen wie TÜpedia müssten Urheberrechtsverletzungen ihrer Userinnen und User präventiv unterbinden (Artikel 13 des geplanten Gesetzes), was in der Praxis nur mittels aufwendiger, sicherlich mit Kosten verbundenen, fehler- und missbrauchsanfälligen Upload-Filter umsetzbar wäre. Zudem müssten wir für kurze Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um ein neu einzuführendes Verleger-Recht einzuhalten (Artikel 11). Dadurch wären kurze Zitate (ohnehin immer mit Quellenangabe) hier nicht mehr in Artikeln möglich.

Wir sind gegen eine zwangsweise Zensur schon beim Hochladen. Das Bewusstsein über Urheberrechte sollte den Nutzern vermittelt werden und nicht per angeordneter und aufwendiger Technik mit nicht mehr zu kontrollierenden Filterkriterien.


Der Verein zur Förderung Freien Wissens in der Region Reutlingen-Tübingen e.V.

Bahnhof Lustnau

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche


Der Bahnhof Lustnau am frühem Juli Morgen von der Brücke der Kusterdinger Straße aus in Richtung Kirchentellinsfurt gesehen.
Blick von der Brücke der Kusterdinger Straße.

Der Bahnhof Lustnau ist eine Haltestelle an der Bahnlinie Tübingen-Reutlingen-Stuttgart. Die offizielle Bezeichnung dafür ist wie beim Westbahnhof und Bahnhof Derendingen heute Haltepunkt, doch setzt sich dieser Name im allgemeinen Sprachgebrauch wohl nur allmählich durch. Im Falle der Station Lustnau war "Bahnhof" eigentlich schon immer recht schmeichelhaft, denn es gab hier nie ein richtiges "Bahnhofsgebäude". Er lag lange Zeit in weitgehend unbebautem Gebiet des Neckartals, an der Nordwestseite ist dies noch heute der Fall. Nur auf der Südostseite ist mit dem Baumarkt Hornbach und dem neuen Gewerbegebiet Neckaraue eine Bebauung herangerückt.

Von Lustnau aus ist er über die Kusterdinger Straße zu erreichen, und von der Tübinger Südstadt aus über die Eisenbahnstraße oder die B 27, die hier eine Anschlussstelle hat.


Weblinks[Bearbeiten]