Am Montag (24.06.2019) ist um 19 Uhr in der Loretto Gaststätte (bei schönem Wetter im Biergarten) die Jahreshauptversammlung des Vereins zur Förderung Freien Wissens in der Region Reutlingen-Tübingen e.V. Gäste sind ab 20 Uhr gerne dazu eingeladen (Details und Agenda).

31. März

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Was geschah an einem 31. März (mit Bedeutung für Tübingen)?


  • 1848: Der Dekan und Stadtpfarrer Gottfried Pressel (* 1789 vermutlich in Stuttgart) stirbt vermutlich in Tübingen. Nach ihm ist der Gottfried-Pressel-Weg benannt. Er war für 30 Jahre Stadtpfarrer in Tübingen, zehn Jahre davon als Dekan. Und er gründete die Sophienpflege.
  • 1993: Die 1888 in Tübingen gegründete Firma Zanker, zuletzt im Besitz des schwedischen Konzerns Electrolux, schließt für immer ihre Tore. In den besten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg hatte das Unternehmen mehr als 1.400 Mitarbeiter/innen beschäftigt.[1]
  • 1999: Das Verteidigungsbezirkskommando 54 wird nach 40 Jahren aufgelöst. Nach dem Abzug der Französischen Garnison 1991 endet damit die Geschichte Tübingens als Garnisonsstadt.[2]
  • 2011: Das fünfhundertjährige Jubiläum des Bestehens der astronomischen Uhr wird begangen. Beim Festvortrag gab es Führungen und Vorträge der ehrenamtlichen Uhrenführer Martin Boertzel und Wolfgang Binder.
  • 2012: Der Fahrradladen und Werkstatt Tretmühle wird im Französischem Viertel eröffnet.


30. März - 31. März - 1. April


Quellen[Bearbeiten]