1917

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Soldaten in ihrem Dienstzimmer in der Kaserne in Tübingen. Gelaufen am 15. Juli 1917 als Feldpostkarte im Ersten Weltkrieg mit Soldatendienststempel "Ersatz Bataillon Inf.Reg.180...." nach Stuttgart Stammheim Gasthaus Ochsen Fräulein Merz "folgend empfängst Du 1 Bildchen von unserem Dienstzimmer..."

Was geschah 1917 mit Bedeutung für Tübingen?


  • Josef Eberle beginnt seine bis 1920 dauernde Lehre im Antiquariat Heckenhauer. Er veröffentlichte seine Werke unter seinen Pseudonymen Sebastian Blau oder Iosephus Apellus und gilt als "der Meister aller Mundartdichter".
  • Das Eisenbachdenkmal wird zum Angedenken an den am 31. August 1914 in Frankreich gefallenen Hans Eisenbach von seinem Vater beim Roten Tor errichtet.


Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]


1916 - 1917 - 1918