Österbergturm

Aus TUEpedia
Version vom 17. Juli 2009, 09:11 Uhr von Abilus (Diskussion | Beiträge) (Aktualisierung - Namensklarheit erhöht)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Der Österbergturm im Januar 2005[1]

Der am 3. Juli 1891 unter dem Namen Kaiser-Wilhelm-Turmeingeweihte[2] Turm auf der Spitze des Österberges ist ursprünglich als Aussichtsturm gebaut worden. Seit 1963 wird er als Mast für Antennen (Fernsehumsetzer, Mobilfunk, Feuerwehr? und Polizei?) genutzt und ist nur noch auf besondere Anfrage für die Öffentlichkeit zugänglich. Das frühere Spitzdach wurde beim Umbau aus Platzgründen abgetragen. Ein Modell des Turms im ursprünglichen Zustand befindet sich im Stadtmuseum [3]. Heute heißt der Turm offiziell "Österbergturm".

Seit 1907 befindet sich neben dem Turm ein Wasserhochbehälter[4]


So sieht's der Vogel


Quellen

  1. de.wikipedia.org/wiki/Datei:Oesterbergturm_Tuebingen.jpg
  2. "Bilder zur Geschichte der Stadt Tübingen", Jürgen Sydow, H. Laupp'sche Buchhandlung, 1980, Seite 175
  3. Österbergturm bei der deutschen Wikipedia
  4. www.tuebingen.de/25_2522.html