Reformation

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Herzog Ulrich 1534 nach seiner Vertreibung zurückkehrte, führte er die Reformation ein.

Stiftskirche[Bearbeiten]

Ambrosius Blarer hielt am 2. September 1534 die erste evangelische Predigt auf der Kanzel der Stiftskirche. Dies verbot der Rektor der Universität, Johann Armbruster jedoch. Doch am 7. März 1535 wurde die katholische Messe schließlich abgeschafft.

Universität[Bearbeiten]

Für die Neuordnung der Uni legte Philipp Melanchthon ein Gutachten vor. So mussten sich Professoren fügen. Neue Professoren kamen durch diese Umgestaltung neu an die Uni, u.a. Joachim Camerarius und Leonhart Fuchs. Zudem sollten sich die Lehrpläne nun an den Ideen des Humanismus und der Reformation orientieren. 1536 wurde das Evangelische Stift gegründet, um den Mangel an nun benötigten Pfarrern zu beheben.

Weblinks[Bearbeiten]