Waldklause Henne

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche


Waldklause Henne
Waldklause Henne in Tübingen-Pfrondorf.jpg
ehem. Biergarten
AdresseKohlplattenweg
72074 Tübingen-Pfrondorf
Öffnungszeitenseit Dez. 2013 geschlossen
Inhaberehem. Inhaberin: Anita Henne
(* 2.4.1937 - † 3.8.2016) [1]
Die Karte wird geladen …

Die Waldklause Henne war ein 46 Jahre lang von Anita Henne geführter und mit Unterstützung der Familie Henne betriebener Biergarten etwa in der Mitte zwischen Pfrondorf und Dettenhausen, am Waldrand des Schönbuchs an der nördlichsten Stelle des Stadtgebietes von Tübingen bei der Zeitungseiche. Sie war nur in der wärmeren Jahreszeit ab etwa Anfang April bis ca. Dezember samstags bis dienstags geöffnet. Neben Getränken gab es Eis, Schnitzel, Rote Wurst und Pommes.

Die Waldklause Henne wurde am 16. Juni 1967 eröffnet.[2] Nach der im Dezember 2013 begonnenen Winterpause öffnete sie aus gesundheitlichen Gründen der Wirtin nicht mehr. Das offizielle Ende wurde in einem Bericht des Schwäbischen Tagblatts vom 8. Mai 2015 in einem längeren Artikel mit Foto bekanntgegeben.
Eine Wiedereröffnung durch einen neuen Pächter ist wegen dem fehlendem Strom- und Wasseranschluss laut dem Zeitungsartikel offen. Es seien laut dem Pfrondorfer Ortsvorsteher Siegfried Rapp sechsstellige Investitionen und ein Bebauungsplan notwendig.[3]

Einheimische aus Pfrondorf und Dettenhausen nannten zum Teil die Klause "Flughafenrestaurant". Das spielte auf den in der Nähe in den siebziger Jahren geplanten Verkehrsflughafen im Schönbuch an.


Quellen[Bearbeiten]

  1. Todesanzeige im Schwäbischen Tagblatt vom 6. August 2016
  2. Schild neben dem Eingang (28.08.2012)
  3. Schwäbisches Tagblatt, Ausgabe vom 8.05.2015, Tübinger Teil