Salzwiese

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche



Salzwiese
Die Karte wird geladen …

Die Salzwiese liegt links (nördlich) vom Panzerplattenweg auf der Schindhauhöhe und ist auch als Sonnwendfeuerplatz bekannt. Sie ist ganzjährig mit Grillstellen überzogen, einige davon unter den Bäumen, manche Äste sind dort schwarz verkohlt.

Die Salzwiese ist botanisch so kostbar, dass der Bund bei Abzug der französischen Garnison aus Naturschutzgründen den Wunsch der Stadt ablehnte, sie dem Schäfer als Bauplatz zu überlassen, im Austausch gegen den jetzigen Ort neben dem Französischen Platz.

Sonnwendfeuer auf der Salzwiese (2018)
Luftbild der Salzwiese mit den beiden Grillstellen Ende 2018
Vorbereitetes Sonnwendfeuer im Winter 2018

Die Zufahrt zur Salzwiese ist mit einer Schranke versperrt. Zufahrt haben nur wenige Berechtigte, u.a. der Schäfer. In 2008/2009 sind außerdem geordnete Feuerstellen angelegt worden und Hinweistafeln für die Besucher aufgestellt worden. Ziel ist es, das wilde Grillen im Wald und auf der Wiese einzudämmen. Und die Benutzer zum Aufräumen ihrer mitgebrachten Flaschen und Verpackungen zu bewegen. Leider sind trotzdem dort immer wieder Müll und zerschlagene Glasflaschen zu finden.

Die Wiese ist Teil des Gewanns Salzgarten.