Philipp-von-Heck-Straße

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Philipp-von-Heck-StraßeGeo-Cache leeren
Die Karte wird geladen …
Anliegerstraße
OberflächeAsphalt
Höchstgeschwindigkeit30 km/h
Cache leeren


Die Philipp-von-Heck-Straße zweigt von der Eduard-Spranger-Straße auf der Wanne ab. Die Straße ist eine Sackgasse. An ihrem Ende gibt es Fußwege zu den Enden der parallel verlaufenden Enno-Littmann-Straße (nördlich) und der Helmut-von-Glasenapp-Straße (südlich).


Namensgeber[Bearbeiten]

Philipp Heck (* 22. Juli 1858 in St. Petersburg; † 28. Juni 1943 in Tübingen; ab 1912 Philipp von Heck) war ein deutscher Jurist. Er gilt als wegweisend für die deutsche Interessenjurisprudenz. Ab 1901 bis zu seiner Emeritierung 1928 lehrte er an der Tübinger Universität, deren Rektor er 1911/12 war.


Weblinks[Bearbeiten]