Jürgensenstraße

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
JürgensenstraßeGeo-Cache leeren
Die Karte wird geladen …
Anliegerstraße
OberflächeAsphalt
Höchstgeschwindigkeit30 km/h, 50 km/h
Einbahnstraßeja
Beleuchtetja
Bürgersteigbeidseitig, einseitig
Fahrrädererlaubt
Cache leeren


Die Jürgensenstraße in Lustnau beginnt im Süden an der Pfrondorfer Straße, verläuft in nördlicher Richtung am Salzwasenweg vorbei und wird bei der Einmündung der Carlo-Steeb-Straße von der Viktor-Renner-Straße fortgesetzt. Die dortige Wendeschleife für Busse am Kinderhaus Neuhalden, die heute nicht mehr genutzt wird, zeugt noch davon, dass hier bis zum Bau der Viktor-Renner-Straße die Jürgensenstraße endete bzw. noch bis Ende der 1990er Jahre hier der Endpunkt der damaligen Buslinie war.

Anders als in Googlemaps eingetragen, zweigt die Straße nicht nach Osten ab, bei diesem Abschnitt handelt es sich um einen unbenannten Fußweg zur Friedrich-Zundel-Straße und Anna-Bosch-Straße, von dem aus allerdings zwei Häuser der Jürgensenstraße zugänglich sind.

In der Hausnummer 32 befinden sich Gebäude der GWG.[1]

An der Bushaltestelle Jürgensenstraße in der Pfrondorfer Straße halten Busse der Linien 7 und 23. Die Bushaltestelle Carlo-Steeb-Straße befährt die Linie 22.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße wurde 1961 nach Prof. Dr. Theodor von Jürgensen (* 1840 - † 1907) benannt. Er war ein selbstloser Arzt in Lustnau, leitete von 1873 an die Tübinger Poliklinik und hat sich durch unentgeltliche Abgabe von Medikamenten und Wein besonders in Lustnau Verdienste erworben.[2]


So sieht's der Vogel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Karte wird geladen …


Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.gwg-tuebingen.de/media/0000000473.pdf
  2. Adressbuch der Universitätsstadt Tübingen, 2009