Hallstattstraße

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
HallstattstraßeGeo-Cache leeren
Die Karte wird geladen …
Anliegerstraße
OberflächeAsphalt
Maximalhöhe≥4,5 m
Höchstgeschwindigkeit30 km/h
Beleuchtetja
Bürgersteigbeidseitig
Cache leeren


Östliche Hallstattstraße im Winter 1939/40

Die Hallstattstraße führt von der Frondsbergstraße zur Justinus-Kerner-Straße und hat eine Abzweigung in den Cottaweg sowie eine Kreuzung mit dem Dannweg und dem Fußweg Im Geigerle.

In der Nähe dieser Kreuzung wurde eine eisenzeitliche Nekropole aus der Hallstattzeit gefunden und ausgegraben. Nach diesem Hallstatt C-zeitlichen Fundort mit Brandbestattungen unter teilweise mächtigen Grabhügeln erhielt die Straße im Jahr 1927[1] ihren Namen.


Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Tübinger Adressbuch