Cottaweg

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Cottaweg
Die Karte wird geladen …
Anliegerstraße
OberflächeAsphalt
Höchstgeschwindigkeit30 km/h
Beleuchtetja
Cache leeren


Der Cottaweg ist eine kurze Sackgasse in dem Wohngebiet an der Grafenhalde, der von der Hallstattstraße westlich abzweigt und mit einem Wendeplatz endet.


Sie ist nach dem Tübinger und später Stuttgarter Verleger Johann Friedrich Cotta benannt.