Adventgemeinde

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kirchengebäude in der Moltkestraße mit Büchertauschzelle

Die Adventgemeinde Tübingen nennt sich offiziell Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Sie besteht in Tübingen seit 1908. 1954-2005 nutzte man einen selbst eingerichteten Kapellenraum in der Brunnenstraße 4. Seit 2005 besitzt die Gemeinde ihre eigene Kirche in der Moltkestraße 26, die sie von der Neuapostolischen Kirche Tübingen-Süd erworben hat.

Der 1981 entstandene Bau besteht aus einem quadratischen Kirchenraum in Betonbauweise unter einem rot geziegelten Pyramidendach, sowie einem verklinkerten Eingangsvorbau.

Bei einer Aktion parallel zum Tübinger Bücherfest wurde eine Büchertauschzelle - eine offene alte gelbe Telefonzelle mit Bücherregal drin - vor dem Kirchengebäude aufgestellt, die öffentlich zugänglich ist und zum Bücher nehmen und reinstellen einlädt.


Weblinks[Bearbeiten]