Neuhalde (Weststadt)

Aus TUEpedia
Version vom 5. Juli 2020, 20:29 Uhr von HubertQ (Diskussion | Beiträge) (Die neuen Fotos sind toll! Es ist ein schöner Wanderweg.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche
NeuhaldeGeo-Cache leeren
Die Karte wird geladen …
Anliegerstraße
OberflächeAsphalt
Breite2,7 m
Einbahnstraßenein
Beleuchtetnein
Bürgersteignicht vorhanden
Cache leeren


Die Straße vom Knick im Westen nach Osten fotografiert
Der Weg und die gleichnamige Flur mit Blick nach Osten
Der Weg und die gleichnamige Flur mit Blick nach Westen

Durch das Gewann Neuhalde im nördlichsten Bereich des Stadtbezirks Weststadt verläuft ein gleichnamiger Feldweg, der in der Nähe der Morgenstelle beim Parkhaus Ebenhalde beginnt. Er führt bergab durch das Tal des dortigen Bachs Neuhaldengraben bis zum Hagellocher Weg, der Verbindungsstraße von der bebauten Weststadt nach Hagelloch. Dort ist die Bushaltestelle Neuhalde der Buslinie 8. Nur der unterste Teil des Wegs ist als Zufahrt für vier Gebäude, darunter der Tübinger Hundesportverein mit einem Parkplatz daneben, für Kfz befahrbar. Dieser westliche Teil hat vor Ort ein Straßenschild "Neuhalde". Im oberen Teil ist das Vereinsheim Neuhalde der Naturfreunde Tübingen [1], zu Fuß von der Ebenhalde erreichbar.

Nicht zu verwechseln mit dem Lustnauer Stadtteil Neuhalde.