AMV Stochdorphia Tübingen

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verbindungshaus in der Hirschauer Straße 18.
(Links oben ist die "Alamannenburg" zu erkennen.)
Das Haus im Jahr 1925

Die AMV Stochdorphia Tübingen ist eine liberale, nicht schlagende Studentenverbindung an der Universität Tübingen mit Haus in der Hirschauer Straße 18. - AMV steht für Akademisch-Musische Verbindung.

Die Stochdorphia wurde 1857 als erste und älteste nicht farbentragende Verbindung in Deutschland gegründet. Gründungsstätte war das noch bestehende Weilheimer Kneiple im heutigen Tübinger Ortsteil Weilheim. Ihren Namen verdankt die Verbindung einem der Gründer, dem Theologen Emil Stochdorph. 1920 erfolgte der Beitritt zum Sondershäuser Verband (S.V.).

Das eigene Haus baute man 1905 in der Hirschauer Straße, am damaligen Stadtrand und nicht weit vom Neckarufer, im bürgerlichen Wohnhausstil.

Das Tübinger Stocherkahnrennen wurde 1982, 1988 und 2014 gewonnen.

Weitere Bilder[Bearbeiten]


Literatur[Bearbeiten]

  • Martin Biastoch: Tübinger Studenten im Kaiserreich. Eine sozialgeschichtliche Untersuchung. Contubernium - Tübinger Beiträge zur Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte Bd. 44. Sigmaringen 1996 ISBN 3-51508-022-8


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]