1720

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was geschah 1720 (mit Bedeutung für Tübingen)?

Kupferstich von Kilian um 1720
Landkarte aus Bodenehrs Atlas Curieux


  • 24. April: Jakob Heinrich Dann wird geboren. Er war von 1752 bis 1790 Bürgermeister in Tübingen. Er war außerdem von 1752 bis 1770 Hofgerichtsassessor, von 1752 bis 1790 Gerichtsverwandter, von 1752 bis 1770 im engeren Ausschuß des Landtags und von 1763 bis 1767 und im Jahr 1770 Landtagsabgeordneter. [1] [2]
  • Um die Taufglocke der Stiftskirche gibt es einen Streit, nachdem der Stuttgarter Glockengießer Christian Reihlente mit zweifelhaftem Erfolg versucht hatte, einen Riss zu reparieren
  • (bitte ergänzen)

Weitere Bilder[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Worldroots - Descendants of Jakob Andreä
  2. Eifert, Max: Geschichte und Beschreibung der Stadt Tübingen, Tübingen 1849, S. 194 ; Baur, Ludwig: Der städtische Haushalt Tübingens vom Jahre 1750 bis auf unsere Zeit, Tübingen 1863, S. 99f.

Siehe auch[Bearbeiten]