Stipe Erceg

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Stipe Erceg (rechts) mit Patrick Pinheiro im Film Little Paris

Der Filmschauspieler Stipe Erceg (*30. Oktober 1974 in Split) ist in Tübingen aufgewachsen und zur Schule gegangen. Er lebt zur Zeit in Berlin.


Inhaltsverzeichnis

Laufbahn[Bearbeiten]

Erceg kam mit seinen Eltern im Alter von vier Jahren aus Kroatien nach Deutschland und lebte zunächst in Tübingen. Nach dem Abitur in der Geschwister-Scholl-Schule, verbrachte er einige Zeit in New York. Von 1996 bis 2000 absolvierte er eine Schauspielausbildung am Europäischen Theaterinstitut in Berlin und besuchte parallel dazu das Grotowski-Zentrum in Pontedera, Italien. Erceg ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Berlin.


Kino[Bearbeiten]

Den meisten wird Stipe Erceg aus den Filmen Die Fetten Jahre sind vorbei oder Der Baader-Meinhof-Komplex (2007) in der Rolle des RAF-Terroristen Holger Meins bekannt sein. 2009 ist er in dem österreichischen Kriminalfilm Der Knochenmann u.a. mit Joseph Hader, Birgit Minichmayr, und Joseph Bierbichler im Kino zu sehen.


Video[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]