Leonie Benesch

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Filmschauspielerin Leonie Benesch wurde am 22. April 1991 in Hamburg geboren. Sie lebt in Tübingen[1] und besuchte die Freie Waldorfschule.[2]

Den Kontakt zur Schauspielagentur bekam sie im Alter von 15 Jahren, als sie noch in Bielefeld wohnte, über ihre Mitschülerin Paula Kalenberg, die unter anderem durch ihre Rollen in „Krabat“ und „Die Wolke“ bekannt wurde. 2006 erhält sie die Rolle der Gitti in Beautiful Bitch unter der Regie von Martin Theo Krieger. Den Film hat sie jedoch nach eigenem Bekunden nie gesehen.[3]

Nach dem Umzug Ihrer Familie nach Tübingen bekommt sie eine Anfrage für Das weiße Band unter der Regie von Michael Haneke. Nach sechs absolvierten Castings erhält sie die Rolle der Eva, ein siebzehnjähriges Kindermädchen. Von November 2007 an bis zum Drehbeginn im Juni 2008 absolviert Benesch in München Schauspielunterricht bei Suzanne Geyer. 2009 wird der Film in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.

2009 steht Leonie Benesch in dem Film Satte Farben vor Schwarz mit Senta Berger und Bruno Ganz in der Rolle der Enkelin vor der Kamera.


Filmografie[Bearbeiten]

  • Satte Farben vor Schwarz Regie: Sophie Heldmann (2009)
  • Picco Regie: Philip Koch (2009)
  • Das weiße Band Regie: Michael Haneke (2008)
  • Beautiful Bitch Regie: Martin Theo Krieger (2006)


Video[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]