Jugendmediencafé

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Tübinger Mediencafé für Jugendliche (JMC) befindet sich in der Karlstraße 13 im sogenannten Epplehaus 1.Stock - Der Zugang befindet sich an der rückwärtigen Seite des Gebäudes über eine Treppe.


Hintergründe[Bearbeiten]

Die Jugendlichen haben in den Räumen des Mediencafés die Möglichkeit ihre freie Zeit zu verbringen, mit Tischkicker, Dart, Brett- und Kartenspielen. Hier kann man auch Schularbeiten erledigen oder die angebotenen Projekte und Workshops zu besuchen. Desweiteren stehen mehrere Plätze mit Computern und Internetzugang zur Verfügung. Träger der Jugendarbeit ist die Stadt Tübingen. Das Jugendmediencafe bietet für Jugendliche von 12 bis 21 Jahre mit und ohne EDV-Kenntnisse sowie für Schulklassen und Jugendgruppen ein breit gefächertes Angebot rund um die "neuen Medien". Die Nutzung ist kostenfrei und unverbindlich.[1] Im September 2006 wurde damit begonnen, die beiden Einrichtungen Jugendmedienzentrum und Jugendinfocafé zum Jugendmediencafé zusammen zu führen.[2]
Am 27. Januar 2010 erhielt das Jugendmediencafé mit seiner Bewerbung für den Lilli-Zapf-Jugendpreis den dritten Platz verliehen, zusammen mit der Gomaringer Tanzgruppe Changeable Gs. (jeweils mit 250 Euro dotiert)


Videorundgang[Bearbeiten]

Projekte und Workshops[Bearbeiten]

Im JMC werden das ganze Jahr über und speziell zum Sommerferienprogramm der Stadt Tübingen Kurse und Fortbildungen am PC angeboten.

  • Meckermobil[3]
  • Görls Art
  • Video-Dokumentation Kinderrathaus

Der Tübinger Jugendgemeinderat hat im März 2009 das Projekt Kinderrathaus durchgeführt. Die Filmgruppe des Jugendmediencafés Tübingen hat hierzu eine Dokumentation aufgenommen.

  • Bildbearbeitung
  • Prokektgruppe Robotik

Siehe auch[Bearbeiten]

Adresse[Bearbeiten]

Fachabteilung Jugendarbeit Jugendmediencafe Karlstraße 13 72072 Tübingen

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]