Altingen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Altingen ist ein Ortsteil von Ammerbuch, einer Gemeinde unmittelbar westlich von Tübingen. Altingen ist der westlichste Ortsteil Ammerbuchs und grenzt an den Landkreis Böblingen.

Altinger Bahnhof mit Ammertalbahn

Geographie[Bearbeiten]

Altingen hat 2587 Einwohner (Stand: 31. Oktober 2007). Somit ist Altingen nach Entringen der zweitgrößte Ortsteil Ammerbuchs. Die Fläche Altingens beträgt 858 Hektar, der Ort befindet sich in einer Höhe von 373 m bis 551 m über Normal Null.

Geschichte[Bearbeiten]

Altingen wurde im Jahr 1182 erstmals schriftlich erwähnt. Um 1330 stand das Dorf zur Hälfte unter österreichischer, zur Hälfte unter württembergischer Herrschaft. Nach der Reformation wurde nur der württembergische Teil evangelisch, so dass die Bewohner der Häuser, die auf österreichischem Boden standen, katholisch blieben.