Eisenbachdenkmal

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Generic Camera Icon.svg
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Copyright-Bedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann lade sie doch bitte hoch.


Eisenbachdenkmal
MaterialNaturstein
Die Karte wird geladen …

Das Eisenbachdenkmal nur wenige Meter südlich des Roten Tors wurde 1917 errichtet. Die Aufschrift des etwa 2 m hohen Natursteins lautet:

Zum Andenken
an meinen Sohn
Forstamtmann u. Oberleutnant
HANS EISENBACH
gefallen in Frankreich
am 31. August 1914
Forstmeister Eisenbach


Forstrat Rudolf Eisenbach (*28. November 1851 †4. Oktober 1925) war in der Zeit 1896-1922 Vorstand des Forstamtes Einsiedelund ließ dieses Denkmal zur Erinnerung an seinen in Frankreich gefallenen Sohn Hans Eisenbach errichten.[1]


Quellen