Kronlach

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Blick von Westen (Uhlandbad) aus unter die wiederentdeckte Brücke über die ehem. Kronlach aus dem Jahr 2013. Foto © Erich Sommer, 2013
Der östliche Scheitel der ehemaligen Kronlachbrücke, fotografiert von der Friedrichstraße aus während der Bauarbeiten im April 2014. Unter den Natursteinen ist deutlich die Verfüllung von 2013 sichtbar.
Karlstraße in Richtung Norden, mit der Brücke über der Kronlach im Vordergrund, 1899
Karlstraße von einer ähnlichen Stelle aus aufgenommen im Februar 2013

Die Kronlach oder Kronenlache war früher ein parallel zum Neckar verlaufender Stadtbach, der 1910/11 im Zuge der Neckarkorrektur verdolt und mit der Friedrichstraße überbaut wurde.[1] Er soll ein Nebenarm des Neckars gewesen sein.[2] Über ihn führte eine 1779 erbaute und 1892 verbreiterte Brücke.[3]

Deren Reste liegen heute unter der Karlstraße zwischen Zinser und Uhlandbad, und sind für Berechtigte durch eine Luke im Heizungskeller des Uhlandbads zugänglich. Es ist geplant, den darunterliegenden Hohlraum wegen der potentiellen Einsturzgefahr mit einem speziellen Tonmaterial reversibel zu verfüllen.[3][4]

Ein weiteres unterirdisches Brückengewölbe "Saulache" befindet sich in der südlichen Karlstraße, Ecke Poststraße, das bereits stärker verfüllt sein soll. Eine genauere Untersuchung steht noch bevor. Was mit ihm im Zuge der angelaufenen Baumaßnahmen im Südlichen Stadtzentrum geschehen soll, ist noch offen. [5]


Weblinks[Bearbeiten]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

<references>