Kornhausstraße

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die östliche Hälfte der Straße
Kornhausstraße in den 1980er Jahren
Das ehem. Löwen-Kino in der Kornhausstraße (April 2010), heute Kleinkunstbühne, künftig auch mit Genossenschaftsladen
Alte Postkarte:Kornhausgasse, links das Pfauenschild

Die Kornhausstraße verläuft in der Altstadt zwischen Hirschgasse und Krummer Brücke und ist eine Fußgängerzone. Sie ist nach dem alten Kornhaus mit dem heutigen Stadtmuseum benannt. Am 27. Oktober 1982 wurde der Schöpfbrunnen an der Ecke mit der Hirschgasse bei der Altstadtsanierung aufgedeckt und wiederhergestellt.[1]


Besonderheit[Bearbeiten]

Bei der Neubelegung mit Kleinpflaster Anfang der 1980er Jahre hat man vor zehn Geschäften Symbole aus grauen, roten, weißen oder schwarzen Pflastersteinen im Boden geformt, die mit der Art des jeweiligen Geschäftes zu tun haben. Allerdings haben einige schon ihre anfängliche Bedeutung verloren, da manche Läden gewechselt haben.

Folgende Symbole treffen noch zu:
Das X vor dem X, die Brille vor Optik Maisch, vermutlich eine Pfanne bei Rilling Küchen, ein Bett bei Betten Hottmann (dies aber in Hirschgasse).

Bei diesen Symbolen haben sich die Geschäfte geändert:
Die Schallplatte vor dem ehemaligen Standort des Rimpo, ein Stempel für früher "Stempel Binder" (heute Contigo Fair Trade Shop), eine Blume bei "'s Hääs Naturkleidung" (früher Blumenladen Hamm), ein Fisch für das ehemalige Seilerwarengeschäft Harant (auch Angelgeräte) - (heute UD Bernsteinschmuck), eine mexikanische Pyramide (Auskunft der Inhaberin des heutigen Geschäfts Tokapu, früher ein anderes Kunstgewerbegeschäft).

Was bedeutet(e) das Zeichen vor Reformhaus Vitalia? Es könnte dem Logo der Reformhaus-Kette Neuform nachempfunden sein (laut einer Mitarbeiterin des Geschäfts, aber das ist nicht sicher).

Es ist eine Neupflasterung der Straße geplant. Dabei werden diese Zeichen wegfallen.


Was hier ist[Bearbeiten]

Weitere Fotos[Bearbeiten]

Der Blick aus der Luft[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. https://www.tuebingen.de/2319.html#176.204