Lothar-Meyer-Bau

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Blick von der Wilhelmstraße nach Süden (2007)
Wandrelief: "7 Säulen der Weisheit" von Hans Knödler, 1962

Der Lothar-Meyer-Bau ist ein Gebäude der Universität in der Wilhelmstraße 56. Es wurde Ende der 1950er Jahre erbaut.

Es ist benannt nach dem Chemie-Hochschulprofessor Lothar Meyer (eigentlich Julius Lothar von Meyer), der 1876 die Nachfolge von Rudolph Fittig antrat.


ÖPNV[Bearbeiten]

Direkt vor dem Haus befindet sich die Bushaltestelle Lothar-Meyer-Bau, die von den 1er, 2er, 6er, 7er, 21er, 826er und von den 828er Bussen bedient wird.


Beherbergt[Bearbeiten]

  • Institut für Geowissenschaften (Teile auch in der Sigwartstraße 10)
  • Institut für Pharmakologie und Toxikologie


Dachdeckeransicht[Bearbeiten]