Haldenbach

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche


Haldenbach
Die Karte wird geladen …

Der Haldenbach entspringt im Südwesten Pfrondorfs, tritt heute unterhalb des Kleintierzüchterheims Zum Albblick zutage und fließt in südöstlicher, dann südlicher Richtung zu seiner Mündung in den Neckar, nicht ohne vorher dessen Nebenkanal überquert zu haben. Namensgebend ist das Gewann Halde südlich von Pfrondorf und vielleicht auch das Rauhhäldle vor dem Neckartal.


"Im Gebiet der Seestraße legten die Mönche von Bebenhausen einen gut drei Hektar großen See an, da Fische wegen der vielen Fastentage sehr gefragt waren. Er wurde aus den Quellen des Haldenbaches gespeist. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde er abgelassen, weil die Pfrondorfer Weideland brauchten." [1]


Quellen[Bearbeiten]