Otfried-Müller-Straße

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Otfried-Müller-Straße
Die Karte wird geladen …
AnliegerstraßeErschließungsweg
OberflächeAsphalt
Cache leeren


Datei:Prof. Dr. O. Müller, Tübingen.jpg
Prof. Dr. O. Müller, Tübingen
Campus Neurowissenschaften mit DZNE, CIN, HIH. (Fernblick vom Steinenbergturm). Genauer: anklicken

Die Otfried-Müller-Straße zweigt von der Schnarrenbergstraße ab. Sie ist nach Otfried Müller (* 31. Oktober 1873; † 1945)[1], dem ehemaligen Vorstand der Medizinischen Klinik Tübingen benannt.

Der Arzt und Wissenschaftler Otfried Müller aus Tübingen war ein Pionier in der Erforschung der Erkrankung der Kapillaren, der kleinsten menschlichen Blutgefäße, die er bereits 1922 in einem deutschsprachigen Atlas darstellte.[2] Er beschrieb in seinem Atlas insbesondere die charakteristischen kapillaroskopischen Veränderungen der systemischen Sklerose.[3]

Die Straße führt durch das Gelände der Uni-Kliniken Berg zur heutigen Medizinischen Klinik, die sich dort seit 1961 befindet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]