Wilhelm Hornung

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rückseite eines Kabinettformats des Ateliers Hornung, 1882
Kabinettporträt von Sophie Bülow mit Sohn Friedrich, Foto von Wilhelm Hornung

Paul Wilhelm Hornung (* 1834; † 1884 in Tübingen)[1] war Fotograf in Tübingen. Er war der Vater des Tübinger Fotografen Julius Wilhelm Hornung. Um 1864 war er wohl für mehrer Jahren im Tübinger Gemeinderat. Er baute in der Oberen Wöhrdstraße, der heutigen Uhlandstraße, ein Atelier mit dem Namen „Hornung & Sinner, Maler und Photographen, Neckarvorstadt“, das am 5. Mai 1865 eingeweiht wurde.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Wolfgang Hesse: Ansichten aus Schwaben. Land und Leute in Aufnahmen der ersten Tübinger Lichtbildner und des Fotografen Paul Sinner (1838-1925), Gebrüder Metz : Tübingen 1989, ISBN 3-921580-79-X, S. 37, 39, 44, 46 und 101
  2. ... und grüßen Sie mir die Welt. Tübingen – eine Universitätsstadt auf den Postkarten, hrsg. von Udo Rauch und Antje Zacharias, Stadtmuseum Tübingen 2007, ISBN 978-3-910090-78-1

Weblinks[Bearbeiten]