Stiefelhof

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Stiefelhof
Die Karte wird geladen …
living_street
OberflächeGrobes Kopfsteinpflaster


Stiefelhof (Gebäude)
Stiefelhof auf altem Foto (Verlag Fritz Schimpf)
Stiefelhof (Platz)

Der Stiefelhof ist sowohl ein kleiner Platz als auch ein Gebäude, die nach dem Ledergerber Konrad Stivel benannt sind, der hier im 14. Jahrhundert ein Anwesen besaß. Es handelt sich um das älteste urkundlich erwähnte (1323) Haus Tübingens: "Stiefels, des Ledergerbers Gesäß".[1]

Das Gebäude ist wohl der Rest einer mittelalterlichen Hofanlage innerhalb der Stadtmauern. Das älteste Fachwerk dieses Gebäudes stammt aus dem 16. Jahrhundert. Das Gebäude wurde mehrfach umgebaut.[2] Heute gibt es dort 30 Ganztagesplätze für Kinder zwischen drei und sechs Jahren im Kinderhaus Stiefelhof.[3]

Das älteste Fachwerk an einem Tübinger Haus wurde durch dendrochronologische Untersuchung am Ratskeller, Haaggasse 4, festgestellt (1359).[4]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stiefelhof
  2. Gabriele Howaldt, Götz Adriani und Andreas Feldtkeller: Tübingen - Kulturdenkmale. Veröffentlichung der Kunsthalle Tübingen. Druckerei Tübinger Chronik, 1978.
  3. Kinderhaus Stiefelhof
  4. Stadtchronik März 1982.


Der Blick der hochfliegenden Altstadt-Taube[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …