Stage on screen

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Videoprojekt STAGE ON SCREEN (s.o.s) ist ein theaterpädagisches Angebot des LTT.

Das Angebot richtet sich an Jugendliche, mit dem Hintergrund die verschiedenen Stilmittel von Theater und Film auszuloten. Meist paralell zu entstehenden Theaterproduktionen erarbeitet die Projektgruppe meist in Kooperation mit Theater-AGs Tübinger Schulen einen eigenen Umgang mit dem Thema und erstellt ihre Filmproduktion.


Aktuell:


(2008) VON ENTFALTUNGSVERSUCHEN - Ein Doppel-Filmabend zu Franz Kafka

Aus unterschiedlichen Perspektiven nähern sich der Video-Jugendclub stage on screen am LTT (s.o.s.) und der Kurs Literatur und Theater am Uhland-Gymnasium (UG) in einem gemeinsamen Video-Projekt der schwebend-rätselhaften Schriften Franz Kafkas. Ausgangspunkt des Films "Stehender Suchlauf" der Schüler am UG ist der Blick aus Kafkas "Kopfzimmer" durch halbgeöffneten Türen und engen Gassen auf "Das Urteil und "Brief an den Vater". s.o.s untersucht in "Wohin denn sonst"" die Wirkung des Blicks der Außenwelt auf ein Individuum anhand der Erzählungen "Die Verwandlung", "Ein Hungerkünstler" und "In der Strafkolonie". Gemeinsam ergänzen sich die entgegengesetzten Blickrichtungen zu einem Film, der Lust macht auf eine Entdeckungsreise zu einem der vieldeutigsten und aufmerksamsten Betrachter unserer Zeit.


(2009) LEONCE UND LENA - Der Film Sein neues Projekt widmet (s.o.s) Leonce und Lena dem Lustspiel von Georg Büchner, das seit dem 28.11.08 auf der WERKSTATT-Bühne des LTT zu sehen ist. Wohin soll man fliehen, um der Langeweile zu entkommen und der Willkür despotisch-alberner Machtgelüste unfähiger Regenten? Ins Koma, Musik, Sex, Tango? Nichts fürchten und nach nichts sehnen sich Leonce und Lena mehr als nach uneingeschränkter Liebe, abseits aller Konventionen, Beschränkungen und Rollen, die sie in den Augen anderer spielen sollen. Gedreht wurde u.a. im Rathaus Tübingen, in den Alb Thermen Bad Urach, auf Autobahnraststätten und auf der Schwäbischen Alb. Ein Roadmovie zu Pferde, im Wasser und im Schnee - eine rastlose Reise von zwei Liebenden, die aufeinanderprallen, weil sie voreinander fliehen. Von und mit: Daniel Bella, Julian Bella, Lara Brose, Ada Claus, Christian Haardt, Fanny Mundt, Volker Schubert, Lilli Schwerin, Milan Stürmer und Paul Wilms. Premiere am 30.04.09 im Kino Museum Tübingen um 18.00 Uhr und Eine weitere Aufführung gibt es am Montag, 4.5. im Kino im Waldhorn Rottenburg ebenfalls um 18.00 Uhr


Preise[Bearbeiten]

Der Kurzfilm "Die Verwandlung" erhielt bei der 14. Filmschau Baden-Württemberg in der Kategorie "Bester Film" und "Beste Kameraführung" den Jugendfilmpreis vom Filmbüro Baden-Württemberg.

Weblinks[Bearbeiten]

Informationen über aktuelle Projekte von s.o.s