Stadtmarketingpreis 2009

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vom HGV und der Presseabteilung der Stadt Tübingen errungener Preis für hervorragendes Stadtmarketing.

aus der Presseerklärung zum Preis[Bearbeiten]

Die Universitätsstadt Tübingen hat beim Wettbewerb des baden-württembergischen Einzelhandelsverbandes den Preis für das beste Stadtmarketing in Baden-Württemberg gewonnen. Wirtschaftsminister Ernst Pfister ehrte die Preisträger am Mittwoch, 4. November 2009 in Stuttgart. Mit diesem Preis prämiert der Verband vorbildliche Stadt- und Citymarketingprojekte, die die Innenstädte als Einkaufs-, Lebens- und Erlebnisraum aufwerten.Als Gewinn bekommt Tübingen ein exklusives Beleuchtungskonzept inklusive einer dauerhaften Lichtinstallation im Wert von 40.000 Euro. Baubürgermeisterin Ulla Schreiber hat die Arbeiten für das Beleuchtungskonzept, das für die Platanenallee gedacht ist, planerisch begleitet. Berücksichtigt wurden zahlreiche Aspekte wie unter anderem Tierschutz, Taubenabwehr und Energieeffizienz. Eine Abstimmung mit dem Denkmalschutz wird noch erfolgen. Ob und wann das Konzept realisiert wird, hängt ab von der Finanzierung, die derzeit noch geprüft wird und von der Zustimmung des Gemeinderates.

Den Wettbewerb hatte der Einzelhandelsverband Baden-Württemberg nach 2007 in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgeschrieben. Tübingen hatte sich mit dem Stadtmarketingkonzept "Tübingen erleben" beworben, das der Tübinger Handel- und Gewerbeverein (hgv) gemeinsam mit der städtischen Referentin für Öffentlichkeitsarbeit ausgearbeitet hat. [1]


Quellen[Bearbeiten]

  1. Pressemitteilung auf www.tuebingen.de

Weblinks[Bearbeiten]