Sommer

Aus TUEpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sommer ist die wärmste der vier Jahreszeiten.

Astronomisch beginnt der Sommer mit der Sommer-Sonnenwende: dem Zeitpunkt, zu dem die Sonne senkrecht über dem Wendekreis steht und die Tage am längsten sind. In Tübingen geschieht dies (anders als auf der Südhalbkugel) am 21. Juni. Danach werden die Tage wieder kürzer und die Nächte länger. Der Sommer endet mit der herbstlichen Tagundnachtgleiche am 22. oder 23. September.

Für die Tübinger Studenten teilt sich das Jahr in Sommer- und Wintersemester mit der dazwischenliegenden vorlesungsfreien Zeit, während der das Stadt-Leben in Tübingen oft erlahmt. Die Tübinger Feste im Sommer, darunter das Sommerfest, die besonderen Feste der Verbindungshäuser und das Sommernachtskino sind Höhepunkte in dieser Zeit.