Schweickhardtstraße

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
SchweickhardtstraßeGeo-Cache leeren
Die Karte wird geladen …
KreisstraßeAnliegerstraßesecondary_link
OberflächeAsphalt
Höchstgeschwindigkeit50 km/h, 30 km/h
Einbahnstraßeja, nein
Beleuchtetja
Bürgersteigeinseitig, nicht vorhanden
Cache leeren


Die Schweickhardtstraße verläuft von der Kreuzung Eisenhutstraße/Königsberger Straße im Süden bis zur Reutlinger Straße (B 28) im Norden. Dazwischen kreuzt sie die Stuttgarter Straße (B 27). Sie ist ca. 310 m lang. Auf der Höhe des Marktkaufs und des Schweickhardt-Areals liegt die Bushaltestelle Schweickhardtstraße der Buslinie 1.

Der Straßenname bezieht sich auf die Eigentümerfamilie der Essig-Fabrik, die dort bis Sommer 2008 produzierte.

Die Kreuzung mit direkter Überquerungsmöglichkeit der Stuttgarter Straße ist erst vor einigen Jahren hergestellt worden als zusätzliche Anbindung des fertiggestellten Französischen Viertels an das nördlich anschließende Straßennetz, zuvor konnte man nur auf der Nordseite zur und von der Stuttgarter Straße abbiegen.


Was hier ist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

So sieht's von oben aus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Karte wird geladen …


Generic Camera Icon.svg

Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn du Zugang zu passenden Bildern hast, deren Copyright-Bedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann lade sie doch bitte hoch.