Schlossbergstaffel

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schlossbergstaffel
Die Karte wird geladen …
Treppe
hieß früherHaeringstaffel


Die Schlossbergstaffel führt als Verbindungsweg über den Schlossberg. Sie beginnt Vor dem Haagtor und führt über das Schänzle westlich vom Schloss zur Kreuzung von Alleenbrücke, Fußgängertunnel und Neckarhalde.[1] Der Fußweg besteht laut älteren Stadtplänen schon seit langer Zeit, aber erst 1906[2] wurde er zur befestigten Staffel ausgebaut.


Ehemaliger Name Haeringstaffel (1971 bis 22.03.2015[3])[Bearbeiten]

Bekanntgabe der Umbenennung im Tagblatt vom 2. April 2015

Sie wurde im Jahr 1971 nach Prof. Theodor Haering benannt (* 22.04.1884 in Stuttgart, † 15.06.1964 in Tübingen) - eine im Nachhinein nicht unumstrittene Entscheidung.[4] Deshalb sollte der Name geändert werden. Für die Umbenennung wurden 2014 verschiedene Namen vorgeschlagen, u.a. Schlossbergstaffel (Partei Die Grünen) und Joseph-Wochenmark-Staffel zum Angedenken an den letzten Vorsänger der Jüdischen Gemeinde in Tübingen, der sich vor seiner Deportation in ein Konzentrationslager das Leben nahm (Vorschlag der Stadtverwaltung von 2012)[3]. Von der Stadt wurden noch weitere mögliche Namensgeber genannt: Max Löwenstein, Hugo Benzinger, Leopold Hirsch.

Am 22. März 2015 beschloss der Gemeinderat ohne große Debatte und ohne eine Gegenstimme die Umbenennung zur Schlossbergstaffel. Lediglich die CDU-Stadträte enthielten sich der Stimme. [3]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Adressbuch von 1977
  2. Tübinger Stadtchronik von 1906
  3. 3,0 3,1 3,2 Schwäbisches Tagblatt in der Ausgabe vom 27. März 2015): Aus dem Stadtplan getilgt
  4. Andrea Bachmann: Straßen im Kreis: Haeringstaffel. Tagblatt Anzeiger vom 7. November 2012.


So sieht's der Turmfalke[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …