Schlossberg Süd

Aus TUEpedia
Wechseln zu:Navigation, Suche
Photochrom-Foto (ca. 1890 - 1894), vorn die westliche Neckarhalde, rechts der alte Hirschauer Steg über den Neckar, der 1896 durch die Alleenbrücke ersetzt wurde
Altes Foto der Biesingerstraße, Anfang des 20. Jahrhunderts
(Beschreibung: bitte anklicken)
Hirschauer- und Biesingerstraße, 1909
Villen in der Biesingerstraße


Der Begriff Schlossberg-Süd bezeichnet das Wohngebiet am Südhang des Schlossbergs, westlich der unteren Neckarhalde ab Fußgängertunnel in Richtung Hirschau. Es wurde auch Hirschauer Vorstadt genannt. Dort befinden sich folgende Straßen: Hirschauer Straße, Biesingerstraße, Rappenberghalde, Pfalzhaldenweg, Montfortweg, Hennentalweg und Ernst-Bloch-Straße.

Es ist seit Ende des 19. Jahrhunderts ein bevorzugtes Wohnviertel, mit z.B. den gründerzeitlichen "Professorenvillen" in Biesingerstraße und Neckarhalde, und wurde wegen der Südhanglage früher zuweilen "Tübinger Riviera" genannt.

Am Ende des Wohngebietes liegen der Zeltplatz auf Höhe des gegenüberliegenden Freibades am Neckar sowie noch bewirtschaftete Weinberge im Gebiet der Sonnhalde.


Weblinks[Bearbeiten]


Trivia[Bearbeiten]

In den 1990er Jahren wurde u.a. in einem der schönen Häuser in der Biesingerstraße die in Tübingen spielende TV-Familienserie "Katrin ist die Beste" mit Ruth-Maria Kubitschek und anderen gedreht (Sat.1, 1997 [1]), die 2015/16 in SWR3 wiederholt wurde.











Stadtplan 1927[Bearbeiten]

Kartenausschnitt von 1927 - unten links der Rappenberg - Quelle: www.tuebingen.de